1. Home
  2. /
  3. Programm
  4. /
  5. Abstracts

Abstract-Einreichung

Autor*innen können ihre Abstracts für den Deutschen Schmerzkongress 2022 in Mannheim ausschließlich elektronisch ab dem 28. April bis spätestens 06. Juni 2022 um 23:59 Uhr einreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine Verlängerung der Einreichungsfrist nicht vorgesehen ist. Wenn Sie ein Poster für den Deutschen Schmerzkongress einreichen, muss der/die präsentierende Autor*in nach Mannheim kommen, um das Poster vorzustellen. Eine digitale Zuschaltung ist nicht vorgesehen. Die Kosten für Anreise und Hotelübernachtung werden nicht übernommen.

Alle akzeptierten Abstracts erscheinen im Abstractband der Fachzeitschrift „Der Schmerz“ des Springer Verlags.

Informationen zur Einreichung

Die maximal Zeichenzahl beträgt 3.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Das Einfügen von Bildern und Grafiken ist nicht möglich. Das Abstract sollte in deutscher Sprache verfasst sein.

Es besteht keine Erstpublikationspflicht, Encore-Einreichungen müssen dennoch im Einreichungsprozess kenntlich gemacht werden (Abfragefeld). Beiträge werden ausschließlich per Online-Einreichung angenommen. Das Abstract sollte wenn möglich auf Deutsch verfasst und folgendermaßen strukturiert, sein:

  • Hintergrund und Fragestellung
  • Materialien und Methoden
  • Ergebnisse
  • Diskussion oder Schlussfolgerung

Preise

Die vier besten Posterbeiträge werden mit dem Posterpreis im Rahmen des Top Young Science Symposiums ausgezeichnet. Zusätzlich wird ein Poster mit dem „Best Poster Design Award“ ausgezeichnet.

Detaillierte Informationen finden Sie im Abstract Handling.

Hinweise zur Kostenerstattung

Bitte achten Sie darauf, dass je nach Präsentationsform die Regelung zur Kostenerstattung für den Kongress variiert.

Klassisch werden bei einem Symposium für maximal drei Personen die Kosten erstattet. Bei einem Workshop oder einem Thementisch wird nur einer Person die Kosten erstattet.

Die Kostenerstattung erfolgt gemäß der Reisekostenrichtlinie, die im späteren Verlauf veröffentlicht wird.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

  • Stephanie Meissl
    Manager Scientific Programme
  • +49(0)621 / 41 06 – 341
  • +49(0)621 / 41 06 – 80341
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Stephanie Meissl
    Manager Scientific Programme
  • +49(0)621 / 41 06 – 341
  • +49(0)621 / 41 06 – 80341
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Laura Truzzolino
    Scientific Programme Management
  • +49(0)621 / 41 06 – 103
  • +49(0)621 / 41 06 – 80103
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Laura Truzzolino
    Scientific Programme Management
  • +49(0)621 / 41 06 – 103
  • +49(0)621 / 41 06 – 80103
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Stephanie Meissl
    Manager Scientific Programme
  • +49(0)621 / 41 06 – 341
  • +49(0)621 / 41 06 – 80341
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Stephanie Meissl
    Manager Scientific Programme
  • +49(0)621 / 41 06 – 341
  • +49(0)621 / 41 06 – 80341
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Laura Truzzolino
    Scientific Programme Management
  • +49(0)621 / 41 06 – 103
  • +49(0)621 / 41 06 – 80103
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de
  • Laura Truzzolino
    Scientific Programme Management
  • +49(0)621 / 41 06 – 103
  • +49(0)621 / 41 06 – 80103
  • schmerzkongress@mcon-mannheim.de